You are using an outdated webbrowser.
Please update your browser software.
Sie benützen einen veralteten Webbrowser.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browsersoftware.
Logo - Weltnaturerbe Buchenwälder
Unesco - Wir sind Europas Wildnis - Alte Buchenwälder und Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas
Unesco - Wir sind Europas Wildnis - Alte Buchenwälder und Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas

Bosnien-Herzegowina

Buchenwälder in Bosnien und Herzegowina

Der überwiegende Teil der bosnischen und herzegowinischen Buchenwälder gehört der Illyrischen Buchenwaldregion an, einem Rückzugsgebiet von größter Bedeutung, in dem die Rotbuche die letzte Eiszeit überlebt hat.

Sowohl in der horizontalen als auch in der vertikalen Verbreitung überwiegen hier die Buchengesellschaften. Rein- und Mischbestände der Buche nehmen 58 % der Waldfläche ein: rein montane (29,5 %), wärmeliebende (0,7 %) und subalpine (1,3 %) Buchenwälder werden durch Mischwälder aus Tanne und Buche (7,9 %) und Fichten-Tannen-Buchenwälder (18,6 %) ergänzt. Die Buche ist die meistverbreitete Waldbaumart des Landes - von nahezu 100 einheimischen Waldbaumarten.

Gemäß der Verfassung von Bosnien und Herzegowina liegt die Zuständigkeit für Wälder und die Bewirtschaftung von Waldflächen bei den Teilstaaten (Föderation Bosnien und Herzegowina und Republik Srpska) und dem Bezirk Brčko.

Alte Buchenwälder in Bosnien und Herzegowina

Prašuma Janj ist der einzige Buchenurwald in Bosnien und Herzegowina, der als Weltnaturerbe anerkannt ist. Er wird durch andere nationale Waldschutzgebiete entlang der Gebirgsketten der Dinarischen Alpen ergänzt: Plješevica, Jadovnik, Lom, Durmiševica und Perućica. Der größte Teil der bosnischen Urwälder repräsentiert die Vegetation der altimontanen Zone auf verkarstetem Kalkstein mit einem gemischten Fichten-Tannen-Buchen Bestand. Den peripannonischen und epi-mediterranen Buchenwäldern fehlen im Vergleich zu den weitaus besser erhaltenen und besser untersuchten dinarischen Wäldern ihre urzeitlichen Varianten.