You are using an outdated webbrowser.
Please update your browser software.
Sie benützen einen veralteten Webbrowser.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browsersoftware.

Hayedos de Ayllón

Es handelt sich um die besten naturnahen Buchenwälder in der Mitte der Iberischen Halbinsel an der Südwestgrenze der europäischen Buchenwälder. Hier prägen felsige Gipfellagen und V-förmige Täler mit steilen Tälern das Landschaftsbild. Heiden sind Zeugen früherer Einflüsse des Menschen. Kieferbestände werden nach und nach wieder von Buchenwald abgelöst. Eichenwälder mit der Pyrenäen-Eiche sind dagegen landschaftstypisch. In den extremen Lagen wird die physiologische und genetische Anpassung der Buche an Trockenheit und Klimawandel untersucht.

Steckbrief

  • UNESCO-Anerkennung: 2017
  • Schutzgebiet: Naturpark, Biosphärenreservat Sierra del Rincón
  • Buchenwaldregion: Pyrenäisch-iberisch
  • Fläche: 327,32 ha
  • Anzahl Teilgebiete: 2
  • Höhenstufe: montan bis subalpin (1.300 – 2.011 m ü. NN)
  • Tiere: Wolf, Fischotter, Steinadler, Schlangenadler

Hayedos de Ayllón – Montejo
Gestor de la RB: Área de Educación Ambiental
Consejería de Medio Ambiente, Ordenación del Territorio y Sostenibilidad
Comunidad de Madrid
Calle de Alcalá, 16, 1ª planta
28014 - Madrid (España)

José Manuel Barrueco Andrade     
jose.barrueco(at)madrid.org
Tfno: +34 639 54 72 56

Alberto Alonso Rodríguez  
alberto.alonso.rodriguez(at)madrid.org
Tfno: +34 638 21 04 00

Hayedos de Ayllón - Tejera Negra
Avda. del Ejército, 10-12, 19071 Guadalajara
pnsierranortegu(at)jccm.es
Tfno: +34 949885300