You are using an outdated webbrowser.
Please update your browser software.
Sie benützen einen veralteten Webbrowser.
Bitte aktualisieren Sie Ihre Browsersoftware.

Hayedos de Navarra

In den westlichen Pyrenäen Spaniens nahe der französischen Grenze liegen letzte Überreste ursprünglicher Buchenwälder. Zusammen mit Heiden, Eichen- sowie Auwäldern und klaren Gebirgsbächen sind sie Teil einer faszinierenden Bergwelt. Die Buchenurwälder zeichnen sich durch einen hohen Anteil an Totholz aus. Die mächtigen Stämme sind reich an Flechten und Moosen. Auch die Tierwelt ist noch weitgehend ursprünglich. Das Gebiet gilt als eiszeitliches Rückzugsgebiet der Buche auf der nördlichen Iberischen Halbinsel.

Steckbrief

  • UNESCO-Anerkennung: 2017
  • Schutzgebiet: Naturwaldreservate
  • Buchenwaldregion: Pyrenäisch-iberisch
  • Fläche: 235,03 ha
  • Anzahl Teilgebiete: 2
  • Höhenstufe: montan bis subalpin (850 – 1.730 m ü. NN)
  • Tiere: Braunbär, Pyrenäen-Desman, Steinadler, Auerhuhn, Weißrückenspecht, Alpenbock
  • Irati © Schwendtner Oscar
  • Buchenstämme © Schwendtner Oscar
  • zerfallendes Totholz © Schwendtner Oscar