Roztochya

Hier an der östlichen Grenze ihres natürlichen Verbreitungsgebietes wachsen im schluchtenreichen Hügelland Buchenurwälder mit über 200 Jahre alten Buchen. Zahlreiche seltene Pflanzenarten kommen hier vor. Eine Besonderheit sind die Kiefern-Buchenwälder. Das viele Totholz ist Lebensraum einer ausgeprägten Pilz- und Käferwelt.

Steckbrief

  • UNESCO-Anerkennung: 2017
  • Schutzgebiet: Nationales Naturreservat
  • Buchenwaldregion: Polonisch-podolisch-moldawisch
  • Fläche: 384,81 ha
  • Anzahl Teilgebiete: 1
  • Höhenstufe: planar bis kollin (203 – 403 m ü. NN)
  • Tiere: Wolf, Luchs, Uhu
  • © Prof. Dr. Hans Dieter Knapp
  • © Prof. Dr. Hans Dieter Knapp
  • © Prof. Dr. Hans Dieter Knapp
  • © Prof. Dr. Hans Dieter Knapp
  • © Prof. Dr. Hans Dieter Knapp